Dorfhockete 2022: Hundersinger Vereine haben sich ein neues Format für ihr Fest ausgedacht

Dorfhockete 2022: Hundersinger Vereine haben sich ein neues Format für ihr Fest ausgedacht

   

Dorfhockete 2022: Hundersinger Vereine haben sich ein neues Format für ihr Fest ausgedacht

Die Hundersinger Vereine laden am Samstag zur Buwenhockete ein. FOTOS (5): VERANSTALTER

31.08.2022

Nach zwei Jahren Corona-Pause feiern die Hundersinger Vereine endlich wieder ihr Fest und es gibt ein paar Neuerungen. Das ehemalige sonntägliche Dorffest heißt jetzt „Buwenhockete“ und findet am Samstag, 3. September, statt. Die teilnehmenden Vereine wollen lieber eine Art Dorfhockete organisieren und haben sich in Anlehnung an den Veranstaltungsort, die Buwenburghalle, die Bezeichnung „Buwenhockete“ ausgedacht. Insgesamt sechs Vereine und Gruppierungen sorgen für ein schönes und unterhaltsames Fest mit verschiedenen Attraktionen.

HUNDERSINGEN - „Die Vereine wollten einen neuen Namen und einen anderen Ablauf des Hundersinger Festes“, erklärt Ortsvorsteher Markus Widmann. Er ist seit Oktober 2021 neuer Ortsvorsteher in Hundersingen und hat den Änderungswunsch unterstützt. In der Abstimmung haben sich alle Vereine einstimmig für den neuen Ablauf entschieden. Deshalb gibt es das Fest jetzt am Samstag und soll eher den Charakter einer Dorfhockete haben. Gefeiert wird aber nach wie vor bei der Buwenburghalle. Falls das Wetter nicht mitspielt, wird das Fest in die Halle verlegt.

Film und Bilder aus den vergangenen 40 Jahre n

Die Buwenhockete beginnt am Samstag, 3. September, um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Der Kindergarten Hundersingen serviert in der Buwenburghalle Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen und feine Torten. Während der Kaffeezeit können sich Interessierte Film- und Bildmaterial aus den vergangenen 40 Jahren anschauen. Bestimmt ist das für die Hundersinger Bürger eine interessante Reise in die Vergangenheit. Wie hat sich der Ort und die Menschen im Laufe der Jahre verändert?

Reichhaltiges Speisenangebot und kühle Getränke

Ab 17 Uhr servieren die Vereine verschiedene Leckereien vom Grill und aus der Festküche. Der Sportverein bietet Rote, Pommes, Schnitzelwecken, Fleischküchle und Currywurst zum Essen an. Die Bergnarren laden am Abend noch zum Wurstsalat ein. Außerdem können die Festbesucher sich am Weizenstand der Narrenzunft ein frisches Weizen oder andere Getränke schmecken lassen. Auch die Hundersinger Adlerbrauerei ist mit dabei und bietet ihre Bierspezialitäten bei der Buwenhockete an. Die Feuerwehr Hundersingen organisiert eine Hüpfburg für die kleineren Besucher, wo sich diese austoben und ihren Spaß haben können. Außerdem gibt es noch weitere verschiedene Spiele und Mitmachaktionen.

Dorfhockete 2022: Hundersinger Vereine haben sich ein neues Format für ihr Fest ausgedacht-2
Dorfhockete 2022: Hundersinger Vereine haben sich ein neues Format für ihr Fest ausgedacht-3
Wer Lust auf eine Fahrt mit dem Planwagen hat, kann gerne bei Kalle Scheb einsteigen. FOTO: NICI

Landjugend serviert Cocktails und Wein

Die Landjugend öffnet ab 19 Uhr die Cocktailbar. Verschiedene Mischgetränke, mit und ohne Alkohol, Shots und vieles mehr warten auf die Gäste. Außerdem serviert die Landjugend Weine aus verschiedenen Anbaugebieten. Die Funkenbauer aus Beuren sind dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei und backen für die hungrigen Besucher leckere Dennete. Die Auswahl an Getränken und Speisen ist also groß und jeder Besucher findet bestimmt etwas passendes für sich.

Der Musikverein beteiligt sich am Festaufbau, bedient die Gäste und übernimmt die Musikanlage, damit die Besucher bestens musikalisch unterhalten werden. Bei der Hockete wird dieses Jahr auf Livemusik verzichtet.

Mit den Einnahmen des Festes werden erst einmal die Ausgaben gedeckt und der Gewinn wird an die teilnehmenden Vereine verteilt. „Außerdem bilden wir mit dem Erlös eine kleine Rücklage für das nächste Fest“, erklärt Ortsvorsteher Markus Widmann. Der Kindergarten wird seinen Erlös vom Verkauf von Kaffee und Kuchen behalten und sinnvoll einsetzen.

Anstatt des 40. Dorffestes Hundersingen feiern die Vereine heuer die 1. Buwenhockete. Mögen noch viele in den kommenden Jahre folgen. Die Vereine freuen sich auf zahlreiche Besucher aus nah und fern. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen und einem gelungenen Fest steht nichts mehr im Wege. Aber selbst, wenn es Petrus nicht gut mit den Hundersingern meint, wird halt einfach in der Buwenburghalle gefeiert. CHRISTINE MARTIN