Zusammen halten, zusammen feiern

Zusammen halten, zusammen feiern

Zusammen halten, zusammen feiern

V.l. Josef Kästle, Mario Glaser und Franz Segmehl feiern mit

14.09.2022

Schemmerhofen feiert am Samstag, 17. und Sonntag 18. September, sein 50-jähriges Bestehen. Mit einem Jubiläumswochenende wird die Geburtsstunde der Gemeinde Schemmerhofen groß gefeiert.

SCHEMMERHOFEN - Am 1. August 1972 trat die Vereinigung der beiden Gemeinden Aufhofen und Langenschemmern in Kraft. Vorausgegangen waren intensive Verhandlungen zu den Vereinigungsvereinbarungen und insbesondere auch zur Namensgebung der neuen Gemeinde. Noch im dritten Entwurf der Vereinigungsvereinbarung wurde der Name „Schemmernau“ genannt; letztlich hat man sich dann in der Sitzung vom April 1972 mit 14 gegen 3 Stimmen für den neuen Namen „Schemmerhofen“ entschieden.

Die Amtseinsetzung von Bürgermeister Karl Kehrle 1972. FOTO:

Langenschemmern hatte damals 915 und Aufhofen 888 Einwohner, heute 50 Jahre später sind es 3370 Bürgerinnen und Bürger (Stand August 2022).

Durch den Amtsverzicht des bisherigen Bürgermeisters der Gemeinde Langenschemmern Hans Hagel (†) wurde der Bürgermeister der Gemeinde Aufhofen Karl Kehrle (†) ab 1. August 1972 zum Amtsverweser der neuen Gemeinde bestellt. Am 22.Oktober 1972 wurde Karl Kehrle zum ersten Bürgermeister von Schemmerhofen gewählt. Im Dezember 1980 übernahm Hans-Peter Harscher das Bürgermeisteramt, dieser wurde im Dezember 1996 von Eugen Engler abgelöst. Seit Januar 2013 ist Mario Glaser amtierender Bürgermeister der Gemeinde Schemmerhofen. Die Gemeinde hat sich mit einer Einwohnerzahl von 8760 Bürgerinnen und Bürgern (Stand August 2022) zu einem attraktiven Wohn- und Gewerbestandort entwickelt.

Dies ist ein guter Grund zum Feiern! Die Schemmerhofener Vereine, die Mühbachschule und die Kindertagesstätten bieten in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung einen bunten Strauß an unterhaltsamen, informativen und kulinarischen Angeboten für Groß und Klein.

Das alte Rathaus. FOTO

Am Samstag von 10 bis 16 Uhr kommen die Flohmarktliebhaber auf ihre Kosten. Im ganzen Ort verteilt freuen sich rund 80 Verkäufer auf unterhaltsame und kauffreudige Kundschaft. Kreuz und quer verteilt befinden sich die Stände auf den Privatgrundstücken der Flohmarkt-Verkäufer. Eine Standort App und Karten leiten die Besucher zu den Ständen.

Währenddessen sorgen örtliche Vereine vor der Mühlbachhalle (Dorfplatz) dafür, dass niemand verhungern oder verdursten muss. Zusätzlich gibt es beim DRK über die Mittagszeit Dinnete. Die neueröffnete Brauereigaststätte Canucks Braukunst bietet an beiden Tagen Brauereibesichtigung und Verköstigung mit typischem kanadischem Essen an.

Für die kleinen Gäste wartet an beiden Tagen ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg.

In der Mühlbachhalle findet der traditionelle Seniorennachmittag der Gemeinde Schemmerhofen für geladene Gäste statt.

Anschließend sind Jung und Alt zur Dorfplatzhockete mit Livemusik eingeladen. In schöner Atmosphäre unterhält ab 17.30 Uhr der Australian Singer and Songwriter Rod Fritz das Publikum.

Wer ab 20.30 Uhr noch Bock auf Rock hat, für diejenigen, rockt die heimische Coverband „Out of my Head‘‘ bis in die Nacht hinein. Bei schlechtem Wetter findet die Hockete in der Mühlbachhalle statt.

Parallel dazu gibt es für Kinder- und Jugendliche einen Kinoabend in der Mühlbachschule. Kein Jubiläum ohne Festabend, dieser findet für geladene Gäste am Samstagabend im Rathaus statt. Im Rahmen der Feierstunde wird auch die Ausstellung „50 Jahre Schemmerhofen, Zusammenschluss von Aufhofen und Langenschemmern“, mit Projektarbeit des KUNSTschalters feierlich eröffnet. Ab Sonntag ist die Ausstellung dann auch für die Allgemeinheit zugänglich.