Baufirma Grimm in Maselheim: Wachstum und Ausblick

Baufirma Grimm in Maselheim: Wachstum und Ausblick

Baufirma Grimm in Maselheim: Wachstum und Ausblick

Auch in Zukunft werden Projekte der Grimm GmbH kompetent umgesetzt und die Prozesse auf der Baustelle optimiert. FOTO: MORITZ REULEIN

29.10.2022

Als Geschäftsführer haben Werner, Paul und Julius Grimm jedoch nicht nur die Zukunft des eigenen Unternehmens im Blick, sondern sind sich der ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortung gegenüber der jetzigen Gesellschaft und den kommenden Generationen bewusst.

Deshalb unterstützen sie unter anderem die Hochschule Biberach (HBC) beim Bau des „Zentrum für bioökonomische Hybridbauweisen“ (ZbH). In dem Forschungszentrum werden nachhaltige Baustoffe entwickelt und so praxisnah wie möglich erprobt. Zukünftig sollen eigene Projekte auch in der Holzhybridbauweise umgesetzt werden.

Den Erfolg der Firma Grimm, die einen Umsatz von rund 12,5 Millionen Euro anstrebt und mehr als 80 Mitarbeiter beschäftigt, verdeutlicht auch der hohe Auftragsvorlauf. Dieser reicht bis weit ins nächste Jahr hinein. Die Unternehmenstransformation verhalf Grundstücke zu akquirieren, sodass 2023/24 circa 100 Wohnungen im Umkreis Biberach entwickelt werden. Diese werden nach und nach auf der Website vorgestellt. Mit Expertise, effizienten Prozessen, neusten Technologien und einem engagierten Team werden neue Maßstäbe am Bau gesetzt. Damals wie heute. Das alles wäre jedoch nicht ohne die Mitarbeiter:innen möglich gewesen. Und wie es sich für ein Familienunternehmen gehört, ist auch der Umgang familiär und freundschaftlich. Auch das war damals schon so und ist es heute immer noch. Trotzdem möchte sich die Firma auch als attraktiver Arbeitgeber stets weiter entwickeln, um neue Talente und Menschen mit Leidenschaft für sich zu gewinnen.

Die Mitarbeiter der Firma Grimm. FOTO: OH
Die Mitarbeiter der Firma Grimm. FOTO: OH

Mit der neuen Firmenstruktur ist es nun möglich, die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie abzudecken. Vom Grundstückskauf, über Planung, Bau und Vertrieb bis hin zur Hausverwaltung einer Immobilie. Dieses Know-How wird natürlich im gesamten Leistungsportfolio von Grimm genutzt. Vom Einfamilienhaus über den Wohnungsbau bis hin zum Gewerbebau und der Altbausanierung.

Auch der vollzogene Generationswechsel und getätigte Investitionen in Digitalisierung und Nachhaltigkeit tragen zur gesunden Entwicklung der Firma bei. Wenn Großvater Karl Grimm den Fortschritt des Familienunternehmens mitbekommen könnte, dann wüsste er: Es ist in guten Händen.