Klinikum Landkreis Tuttlingen: Neue Pflege-Ausbildung

Klinikum Landkreis Tuttlingen: Neue Pflege-Ausbildung

Klinikum Landkreis Tuttlingen: Neue Pflege-Ausbildung

Einige der Auszubildenden zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer (in rot) gemeinsam mit ihren Ausbildern. FOTO: KLINIKUM

19.11.2022

Das Klinikum Landkreis Tuttlingen hat das Ausbildungsangebot in der Pflege ausgebaut: Hier kann man in Zukunft nicht nur den Ausbildungsberuf Pflegefachkraft erlernen, sondern auch Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in werden. Zehn Auszubildende sind im September in diesen Ausbildungsberuf gestartet.

LANDKREIS - Der Unterschied zwischen den beiden Ausbildungsberufen: Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer dauert nur ein Jahr und setzt einen Hauptschulabschluss voraus – die Ausbildung zur Pflegefachkraft dauert drei Jahre und es wird mindestens ein Realschulabschluss benötigt. Unerlässlich ist es für den Pflegeberuf aber in jedem Fall, gut mit Menschen umgehen zu können. Nach ihrer Ausbildung können Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen die Grundpflege von Patientinnen und Patienten übernehmen, ihnen bei täglichen Aktivitäten helfen und für Ordnung auf den Stationen sorgen.

Außerdem bietet der Ausbildungsberuf noch eine weitere Perspektive: Mit Abschluss der einjährigen Pflegeausbildung kann man Pflegefachmann beziehungsweise Pflegefachfrau werden. PM