„Wir lieben Herausforderungen“, so das Vogter Ingenieurbüro Sulzer

„Wir lieben Herausforderungen“, so das Vogter Ingenieurbüro Sulzer

„Wir lieben Herausforderungen“, so das Vogter Ingenieurbüro Sulzer

Das IB Sulzer stemmt viele Projekte mit großen Stammkunden aus der ganzen Region. Durch die Erweiterung des Gebäudes wird den Mitarbeitern die bestmögliche Arbeitsumgebung geboten. Fotos: IB Sulzer / lan

14.09.2022

„Herausforderungen und Probleme fördern die Kreativität. Sie sind der Antrieb, aus dem neue Entwicklungen und technischer Fortschritt entstehen“, so die Überzeugung von Harald Sulzer.

VOGT - „Deswegen nehmen wir gern an verschiedenen Wettbewerben der Branche teil, die uns vor zusätzliche Herausforderungen stellen. Dabei entwickeln wir Konzepte für neue Lösungen und unterstützen Architekten bei der technischen Umsetzung ihrer Ideen. Häufig geht es dabei um besonders energieeffiziente Lösungen oder um Konzepte zur technischen Ausnutzung von Gebäuden.“

Nachfolge ist geregelt

Die beiden Söhne sind bereits seit Jahren in der Firma tätig. Benedikt Sulzer ist schon seit 2013 im Betrieb und hat zuvor ein Studium der Gebäudeklimatik in Biberach absolviert. Mathias Sulzer ist seit 2016 im Betrieb und hat Elektrotechnik in München studiert. Danach ist er erst noch für zwei Jahre in ein Partnerbüro, um Erfahrungen zu sammeln. Beide Söhne sind bereits Geschäftsführer, damit die Firma sicher aufgestellt ist.

Umweltschutz in der Projektplanung

Harald Sulzer erklärt: „Bei unserer Projektarbeit setzen wir uns für die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien ein. Wo immer es möglich ist, bieten wir unseren Auftraggebern nachhaltige und umweltschonende Lösungen an. Integrierte Energiekonzepte bauen überwiegend auf der Basis von elektrischen Energieträgern auf. Somit sind reversible Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen, eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromerzeugung eventuell in Kombination mit einem Stromspeicher und Ladestationen für E-Mobilität für unsere erfahrenen Ingenieure Berufsalltag. Die Einzelsysteme werden aufeinander abgestimmt sowie durch eine intelligente Gebäudeautomation ergänzt, wodurch ein optimaler energetischer als auch ökonomischer Gebäudebetrieb gewährleistet werden kann.“

Elementarer Bestandteil der integrierten Energiekonzepte ist das ausgereifte und erprobte Zusammenspiel der technischen Einzelsysteme. Hier hat IB Sulzer eine eigene Abteilung Gebäudeautomation, die sich gewerkeübergreifend mit der Problematik beschäftig. Sie wird von Christian Hollfelder geleitet und umfasst derzeit fünf Mitarbeiter. Grundlage jedes integrierten Energiekonzepts ist eine umfassende Datenerhebung sowie Analyse der individuellen Bedarfe und die Beurteilung der unterschiedlichen technischen Lösungen auf die Einsatzfähigkeit im jeweiligen Bauvorhaben.

Umweltschutz im Hause Sulzer

Im neuen Büro sind alle Punkte umgesetzt und können interessierten Bauherren bei Interesse gezeigt werden. „Darüber hinaus kümmern wir uns schon seit längerer Zeit um die Nachhaltigkeit im Büroalltag, angefangen von der Papiervermeidung bis hin zur Umstellung unserer Firmenfahrzeuge von sparsamen Verbrennungsmotoren auf Hybrid- und Elektrofahrzeuge, die über unseren PV-Strom geladen werden“, so Harald Sulzer. Im Rahmen des Neubaus wurden 16 Ladestation errichtet. Der Fuhrparkt besteht nun aus 12 Elektro-, 6 Hybrid - und noch 6 Benzinfahrzeugen, die aber zeitnah auch auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden. „So fördern wir einerseits ein starkes Umweltbewusstsein und tun aktiv was für den Umweltschutz.“

Aufgrund der Corona Situation wurde auf eine Einweihungsfeier mit den Kunden verzichtet. Diese wird aber nächstes Jahr, zum 30-jährigen Bestehen von IB Sulzer, nachgeholt. HARALD SULZER UND ROSA LANER 

Vertrauen ist gut

Bezüglich der Qualität unserer Arbeit müssen sich die Kunden des IB Sulzer nicht allein auf unser Wort verlassen, denn wir halten uns in jeder Leistungsphase an die Qualitätsnorm der DIN ISO 9001.2015. Und das lassen wir uns regelmäßig vom TÜV zertifizieren. Seit 2008 gibt es ein jährliches Audit sowie alle drei Jahre ein Zertifizierungsaudit, die wir stets erfolgreich absolvieren. Somit können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass wir halten, was wir versprechen.