Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag im Haus des Gastes in Westerheim

Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag im Haus des Gastes in Westerheim

Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag im Haus des Gastes in Westerheim

Fotos: Gemeinde Westerheim

07.09.2022

In der Gemeindebücherei Westerheim, dem Haus des Gastes, findet am Sonntag, 11. September, nach Sanierungs- und Umbaumaßnahmen ein Tag der offenen Tür statt.

Jung und Alt, Stammgäste und Neulinge sind am „Tag der offenen Tür“ zwischen 10 und 16 Uhr herzlich eingeladen, die Bücherei Westerheim im Haus des Gastes im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms für sich zu erkunden. Die Bücherei Westerheim präsentiert sich jetzt hell, modern und zeitgemäß und lädt zum Lesen, Schmökern und Verweilen ein.

Für die Kleinen gibt es eine Spielecke und für Teens eine gemütliche Schmökerecke. Die Erwachsenen können sich vom neuen Angebot der Bibliothek überzeugen. Denn mit der Neugestaltung wurde auch bei den Büchern kräftig ausgemistet und eine große Auswahl an neuen Medien angeschafft.

Schadensbericht

Bei der Untersuchung der Fachwerkfassade ergab sich, dass die nördliche Fassade, die Giebelseite, mit Abstand die meisten Holzschäden wie Fäulnis infolge von Regen, aufweist. Wenige Hölzer aus Eiche weisen zusätzlich aktiven Holzwurmbefall auf.

Die südliche Fachwerkgiebelseite und die östliche Taufseite sind nicht beschädigt. An der östlichen Seite jedoch ist die Schwelle neben dem Eingang schadhaft, was mit ungünstiger Behandlung der Wand und damit verbundener mangelhafter Trocknung von Holz und Mauerwerk zusammenhängt.

Aus dem Heimatbuch 1961

„Das Rathaus ist eines der ältesten Häuser der Gemeinde, in nächster Nähe der Kirche. Um 1700 schon war es zweistöckig und trug ein Ziegeldach, während noch alle anderen Häuser mit Stroh bedeckt waren.

Das Rathaus war sehr wichtig im Volksleben. Im erste Stock befand sich die Schulstube, im zweiten die Gerichts- oder Bürgerstube. Hier wurden die Geschicke der Gemeinde entschieden und hier versammelte sich auch das Dorfgericht.

Auf dem Dach des Rathauses saß ein Dachreiter mit einer Glocke. 1923 wurde das Rathaus umgebaut. 1935 das Treppenhaus umgestaltet. Heute ist es ein recht stattlicher Bau mit sechs hellen, großen und bequemen Räumen und gut ausgestattet.

Über dem Eingang ist das Dorfwappen in Stein gemeißelt. Es trägt die Jahreszahl 861.

In der „schönen alten Zeit“ besaß Westerheim auch noch ein „Zuchthäuschen“, wie es im Saalbuch heißt, von Mauern aufgeführt, mit einem schiefen Dach, an die vordere Giebelwand des Rathauses und die Kirchhofmauer im Eck gebaut. Auf Befehl des herrschaftlichen Schultheißen musste der Fleckenschütz ungehorsame Personen dort einsperren und sie dann nach einigen Stunden wieder freigeben.“

Programm

♦ 10.30 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Hartmut Walz
♦ 11 Uhr und 14 Uhr: Vorstellung der Sanierungsmaßnahmen durch Architekturbüro Frohberger und der Firma Holzbau-Stahl.
♦ Ganztägig: Bilderausstellung der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Haus des Gastes
♦ Ab 13 Uhr: Kaffee/Getränke- & Kuchenverkauf durch die Mädchengruppe der katholischen Jugend
♦ Buntes Programm:
- Spielmobil für Kinder ab 3 Jahre
- Glitzertatoos für Kinder
- Glücksrad