Kinderaktionen bei der Gewerbeschau in Ostrach: Kinderbasteln, Dosenwerfen, Ponyreiten u.v.m.

Kinderaktionen bei der Gewerbeschau in Ostrach: Kinderbasteln, Dosenwerfen, Ponyreiten u.v.m.

Kinderaktionen bei der Gewerbeschau in Ostrach: Kinderbasteln, Dosenwerfen, Ponyreiten u.v.m.

Der hier darf dieses Mal im Stall bleiben. Die Kollegen Ponys müssen ran. Der Räuberbahnverein bietet Ponyreiten an.  FOTO: SCHWARZ/RÄUBERBAHNVEREIN

21.09.2022

Von Torwandschießen bis Ponyreiten – auch der Nachwuchs muss sich bei der Ostracher Gewerbeschau nicht zu Tode langweilen. Überall auf dem Ausstellungsgelände gibt es zahlreiche Kinderattraktionen.

OSTRACH - Auf der Insel des Autohauses Bauknecht steht die tolle Feuerwehrhüpfburg (Foto auf Seite 7.) Beim Torwandschießen warten zudem tolle Preise auf die Besten der Besten. Und von 14 bis 17 Uhr können sich die Kinder schminken lassen.

Die Hohenzollerische Landesbank Ostrach setzt ebenfalls auf hüpfende Kinder – dort wartet die Knax-Hüpfburg. Und wer das Glück beim Glücksrad drehen hold ist, der kann einen von den top Preisen mitnehmen.

In der Volksbank Ostrach finden die Kids eine Fotobox. Da ist erfahrungsgemäß jede Menge Spaß garantiert. Rustikal geht’s bei „Widmer Ofenbau“ zu. Dort können die Kinder Stockbrot backen.

Riesenspaß verspricht auch das Kistenstapeln bei der Firma „Kugler Gabelstapler“.

Auch Segways stehen dort bereit.

Und wer gar nicht genug vom Hüpfen und Toben kriegen kann, kann auch gleich noch die XXL-Hüpfburg bei der „EBG Jung“ ausprobieren.

Auf der Insel Herbert-Barth-Platz treibt eine Süßigkeitenschleuder ihr Unwesen. Und auch hier stehen Schminkkästen für alle Kids bereit, die für ein paar Stunden als Hexe, Drache, Blümchen oder was auch immer herumlaufen möchten.

Beim „AM Tischler“ auf der Insel Gewerbegebiet Königsegg dürfen die Kinder florale Armsträuße kreieren und Holznistkästen bauen.

Wer gerne auf Dosen wirft, ist auf der Insel Rieg bei den „Crazy Boys“ genau richtig. Gleich daneben stellt der Räuberbahnverein von 11 bis 13 Uhr Ponys hin, auf denen geritten werden darf – eine kleine nostalgische Hommage an die Zeit, als das klassische Fortbewegungsmittel noch ein PS und vier Beine hatte.

Bei „Kessler Systems“ finden die Kids von 12 bis 16 Uhr ebenfalls eine Schminkstation vor.

Und auf dem Herbert-Barth-Platz ist ab 16 Uhr Kinderbasteln angesagt. Nicht, was Sie jetzt denken. CHRISTIAN SCHWARZ