Ravensburger Architekturbüro Wurm: Ein Mehrwert für die gesamte Gemeinde Wolfegg

Ravensburger Architekturbüro Wurm: Ein Mehrwert für die gesamte Gemeinde Wolfegg

Ravensburger Architekturbüro Wurm: Ein Mehrwert für die gesamte Gemeinde Wolfegg

Wolfeggs Bürgermeister Peter Müller und das ganze Rathausteam freuen sich über ihr neues Rathaus. FOTOS: STEPHAN AUGAT

21.09.2022

Mit einem Bürgerfest wird am Sonntag, 25. September, das neue Wolfegger Rathaus auf dem Hofgartenplatz eingeweiht. Bei einem Tag der offenen Tür erhalten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, das moderne Verwaltungsgebäude samt integrierter Tourist-Information ausgiebig zu besichtigen.

Nur WOLFEGG - „Inzwischen haben wir uns alle gut eingelebt und es ist alles bestens. der letzte Feinschliff im Außen- und Innenbereich muss noch gemacht werden”, findet Wolfeggs Bürgermeister Peter Müller. Seit dem Umzug in das neue Rathausgebäude hat sich die 15-köpfige Belegschaft im neuen Domizil Am Hofgarten 1 ganz offensichtlich bereits prima eingewöhnt, denn bei einem Besuch des modern, bürgerfreundlich und barrierefrei ausgestatteten neuen Rathauses erblickt man nur fröhlich strahlende Gesichter.

Altes Rathaus abgerissen

Das alte, im Jahr 1868 erbaute Wolfegger Rathaus ist mittlerweile abgerissen worden. „Es genügte einfach nicht mehr den Ansprüchen an ein modernes Verwaltungsgebäude. Außerdem war es nicht barrierefrei”, erklärt Peter Müller. Nach gut 19 Monaten Bauzeit erfolgte dann Ende April/Anfang Mai der Umzug in das neue Rathausgebäude „Am Hofgarten 1”.

„Bei dem Neubau handelt es sich um ein individuell für Wolfegg entworfenes Gebäude, welches sich in die Bautradition der kommunalen und öffentlichen Gebäude des Ortes eingliedert und deren Bautradition und Werte weiterführt. Das neue Rathaus zeichnet sich durch eine klare und zurückhaltende Architektursprache aus und soll einen Mehrwert für die gesamte Gemeinde darstellen”, erklärt der verantwortliche Architekt Andreas Jäger vom Ravensburger Architekturbüro Wurm.

Das neue Verwaltungsgebäude besticht vor allem durch seine hellen, funktionalen und flexiblen Räume und Flure, welche interessante räumliche Bezüge zwischen den Geschossen aufbauen. Die Räumlichkeiten sind großzügig gestaltet und dank der großvolumigen Fensterflächen gelangt viel Tageslicht ins Innere. Die Büros sind mit modernster Technik und Breitbandanschluss ausgestattet.

Tourist-Info im Gebäude

Alle Etagen bis hinauf in die Bücherei im Dachgeschoss sind über einen separaten Eingang mit dem Aufzug zu erreichen. Im Erdgeschoss ist jetzt die Wolfegger Tourist-Information untergebracht und der Keller bietet Platz für ein großes Archiv. Der Neubau ist als KfW-Effizienzhaus 55 mit Anschluss an das von einer Biogasanlage betriebene Nahwärmenetz angelegt. Auf dem Dach wurde eine Fotovoltaik-Anlage installiert.

„Das gesamte Areal auf dem bildet den Hofgartenplatz Grundstein für weitere zukunftsgerichtete Ortsentwicklungen”, hofft Andreas Jäger. Der Platz wurde komplett neu gestaltet: attraktiv aussehendes Natursteinpflaster, Sitzbänke, Parkplätze, Ladesäulen für E-Autos und E-Bikes, neue barrierefreie Bushaltestelle mit Wartehallen und es wurde neue Bäume gepflanzt.

Neuer Dorfplatz

Prima geeignet also als neuer Dorfplatz, auf dem laut Peter Müller in Zukunft diverse Veranstaltungen wie ein Weihnachtsmarkt, Fasnetsbrauchtum, Konzerte oder auch ein regelmäßiger Wochenmarkt stattfinden könnten.  STEPHAN AUGAT