Neue Lernmöglichkeiten dank Umbau zur Ganztagesschule mit Mittagsbetreuung

Neue Lernmöglichkeiten dank Umbau zur Ganztagesschule mit Mittagsbetreuung

Neue Lernmöglichkeiten dank Umbau zur Ganztagesschule mit Mittagsbetreuung

Im Erweiterungsbau auf dem Gelände des ehemaligen evangelischen Kindergartens sind Bücherei, Mensa, Betreuungsräume und der Hort untergebracht. Foto: Markus Falk

14.09.2022

Als die Stadt Biberach den ehemaligen evangelischen Kindergarten am Braithweg kaufen konnte, bestand die Möglichkeit, die Braithschule dort über der Grabenfuttermauer, einem Teil der historischen Stadtbefestigungsanlage, erschlossen über die Fußgängerbrücke, zu erweitern. Bücherei, Mensa, Betreuungsräume und der Hort sind dort untergebracht.

Eine Mehrfachbeauftragung unter vier Architekturbüros für diese Aufgabe konnten Lanz Schwager Architekten BDA, Konstanz, für sich entscheiden. Ihr Entwurf für das Gebäude ist ein zweigeschossiger Holzbau, auch im Innenraum dominiert Holz. Der Grundriss in Form eines unregelmäßigen Pentagons belegt weitestgehend nur die bereits vom früheren Kindergarten in Anspruch genommene Fläche und ließ damit wenig archäologische Überraschungen an diesem historischen Ort erwarten. Der Keller des Kindergartens wurde erhalten, er nahm die Lasten des Holzbaus für den Schulerweiterungsbau problemlos auf.

Die räumliche „Mitte“ des Gebäudes ist zweigeschossig mit einem Luftraum über dem zentralen „Esszimmer" ausformuliert. Dies stellt eine intensive optische Verbindung der Geschosse dar.

Vom Mitarbeiterbüro besteht Übert blick über die Mensa und einen der Betreuungsräume. Das Stuhllager kann bei Veranstaltungen als Bühne genutzt werden. Sichtachsen gibt es sowohl zum südlichen Grünzug am Ratzengraben als auch nach Norden. in die Altstadt, es gelingt eine Verzahnung.

Während der über zweijährigen Bauarbeiten mussten die Schüler in einen Containerbau umziehen. Dies wurde in Kauf genommen in der Erwartung, anschließend in eine neue und neu sanierte Schule mit erweiterten Möglichkeiten zurückzukehren.

Mit voraussichtlich 6,3 Millionen Euro wird die Sanierung durch Architekt Florian Scheytt zu Buche schlagen, etwa 4,5 Millionen Euro kostet der Erweiterungsbau von Lanz Schwager Architekten BDA.

Zur Schule

Die Braithschule ist eine zweizügige Ganztagesschule mit teilgebundenen Angeboten und einer Sprachvorbereitungsklasse. Zusätzlich können Schülerinnen und Schüler im Hort betreut werden, der im Neubau untergebracht ist. Die Schülerzahl beträgt aktuell circa 150 Kinder, davon haben rund 80 Prozent einen Migrationshintergrund. In den kommenden Jahren wird die Schülerzahl voraussichtlich wieder auf über 200 Kinder steigen. Zum Team der Braithschule gehören neben den 18 Lehrkräften, eine Schulsozialarbeiterin, eine städtische Schulsekretärin sowie ein städtischer Hausmeister. Außerdem wird die Braithschule durch städtische Mitarbeiterinnen in der Schulkindbetreuung, in der Mittagsbetreuung und im Hort komplettiert.


Daten und Fakten

Maßnahme:
Umbau und Sanierung der Braith-Grundschule
Bauherr:
Stadt Biberach
Architekt:
Florian M. Scheytt, Freier Architekt, Biberach
Bauzeit:
1/2020 bis 4/2022 Umgestaltung Schulhof 7/2022 bis 9/2022
Kosten:
knapp 6,4 Millionen Euro
Fördermittel:
rund 660.000 Euro aus dem Kommunalen Sanierungsfonds des Landes
Nutzfläche:
gesamt 2140 Quadratmeter
Besonderheiten:
Bestehendes Gebäudeensemble
Einbau eines Aufzuges und eines neuen Treppenhauses im denkmalgeschützten Gebäudeteil Schulräume und Gymnastikhalle