U.S.-Car-Treffen in Laupheim: U.S.-Flair liegt in der Herbstluft

U.S.-Car-Treffen in Laupheim: U.S.-Flair liegt in der Herbstluft

U.S.-Car-Treffen in Laupheim: U.S.-Flair liegt in der Herbstluft

In der Laupheimer Innenstadt ist immer was los: Man trifft sich beim Einkauf, beim Kaffeetrinken oder bei einem Schwätzchen. Und beim verkaufsoffenen Sonntag können hier U.S.-Cars bestaunt werden. Außerdem wird neben einem umfangreichen Rahmenprogramm auch Streetfood angeboten. FOTO: ELISABETH KOPRIVC

21.09.2022

Außer der Werbegemeinschaft ,,Treffpunkt Laupheim" zeichnen auch "The Cruisers Southside" für das Rahmenprogramm verantwortlich und haben sich wieder in der Szene umgehört, um das Flair der amerikanischen 60er Jahre durch Laupheim wehen zu lassen.

LAUPHEIM - Uwe Marschlich und die gesamte ,,Cruisers" Gemeinschaft, eine Laupheimer Gruppierung aus zehn Liebhabern der Ami-Schlitten, haben befreundete Vereine und Organisationen bereits vor Monaten eingeladen, mit deren U.S.-Fahrzeugen nach Laupheim zu cruisen. 

Ein Blickpunkt in der Innenstadt: Freunde von U.S.-Cars können sich bereits auf Dodge, Plymouth, Mustang & Co. freuen. FOTO: THOMAS WERZ

,,Für die U.S.-Car-Treffen ist dies der Jahresabschluss vor der Winterpause und gleichzeitig das Highlight", ist sich Uwe Marschlich sicher und ergänzt: ,,Es ist das einzige Treffen in Deutschland, das in der Innenstadt stattfindet. Und das hat Flair." Barbara Klause pflichtet dem bei: ,,Das ist einmalig. Laupheim hat in dieser Hinsicht einen besonderen Ruf."

Manche Fahrzeuge kamen die letzten Male aus dem Bodenseeraum oder aus Nürnberg. Sogar aus Berlin, Hamburg, Österreich oder der Schweiz konnten U.S.-Schlitten in der Innenstadt bewundert werden. Aber auch alle Oldtimer sind in Laupheim gerne gesehen.

Bei gutem Wetter rechnen die Organisatoren mit etwa 300 bis 400 Fahrzeugen, für deren reibungslose An- und Abfahrt gesorgt ist.

Zu einem solchen Treffen passt das historische Feuerwehrauto der Feuerwehr aus Untersulmetingen mit Mannschaft in originalgetreuen Uniformen, das beim ,,Palmen-Café" zu bestaunen ist. Außerdem fährt die Feuerwehr Memmingen mit einem ihrer historischen Fahrzeuge vor.

Zwischen den U.S.-Fahrzeugen, die in der Mittel- und Rabenstraße ab 11 Uhr Aufstellung nehmen, bereichern einige Handwerker und Künstler die Szene. Von Nicky Prantz aus Ochsenhausen können sich Besucher ein Tattoo stechen lassen. Was man alles mittels Folie auf das Auto bringen kann, zeigt Anatolij. Wer sich für Airbrush-Arbeiten auf Blech interessiert, kann Hermann Denzel über die Schulter schauen. Und Jaxu hat sich auf Leder spezialisiert, was ebenfalls in der Innenstadt zu sehen ist. eko 

www.treffpunkt-laupheim.de