Mehrfamilienhäuser von Brenner+Ebert: Auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Ellwangen stehen zwei neue Wohnhäuser

Mehrfamilienhäuser von Brenner+Ebert: Auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Ellwangen stehen zwei neue Wohnhäuser

Mehrfamilienhäuser von Brenner+Ebert: Auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Ellwangen stehen zwei neue Wohnhäuser

Herrlicher Ausblick Richtung Albtrauf Foto: Brenner + Ebert

29.10.2022

Am Sonntag, den 06. November 2022 können zwischen 11:00 und 15:30 Uhr fertiggestellte Wohnungen besichtigt werden.

ELLWANGEN - Auf dem Konversionsgelände der ehemaligen Standortverwaltung stehen die beiden neuen Punkthäuser der Brenner+Ebert GmbH kurz vor dem Bezug.

Am Sonntag, 06. November 2022 bietet die Brenner+Ebert GmbH deshalb die Gelegenheit, einige der auf der Wolfgangshöhe (Ecke Karl-Stirner-Straße / Sophie-Probst-Straße) entstandenen Wohnungen zu besichtigen. Die Besucher erhalten einen Einblick in die ökologische Bauweise, das besondere Wohnklima und die hohe Ausführungsqualität.

Der Bauträger hatte sich in einem Planungswettbewerb, welcher von der Stadt Ellwangen im Zuge des Konversionsprozesses der ehemaligen Reinhardtkaserne ausgelobt wurde, gegenüber seinen Mitbewerbern durchgesetzt. Neben der architektonischen Qualität waren dabei vor allem Nachhaltigkeit und Energieeffizienz maßgebende Wertungsfaktoren, mit denen der Projektentwickler besonders Punkten konnte.

So sind die beiden 5-geschossigen Gebäude im KfW-40-Plus-Standard entstanden, wodurch neben geringen Betriebskosten in der späteren Nutzung auch ein Förderdarlehen sowie ein Tilgungszuschuss durch die KfW-Bank wirtschaftliche Vorteile bringen. Die Gebäude verfügen über eine hochgedämmte Gebäudehülle, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, einen Fernwärmeanschluss der Stadtwerke Ellwangen sowie eine große Photovoltaik-Anlage samt Batteriespeicher, die in Zusammenarbeit mit der Energiegenossenschaft Virngrund eG entstanden ist. Auch die zu diesem Konzept passende Ladeinfrastruktur für E-Autos wurde an den Stellplätzen vorbereitet.

Beide Gebäude verfügen über eine gemeinsame Tiefgarage, von der aus alle 28 Wohnungen bequem mit dem Aufzug erreicht werden können. Die künftigen Bewohner dürfen sich zudem auf großzügig gestaltete, helle und komfortable Wohnungen freuen, allesamt vollständig barrierefrei zugänglich. Behaglichkeit, Sicherheit und Wertbeständigkeit zeichnen die Wohnungen aus, die einen hohen Komfort durch innovative und zukunftsweisende Technik bieten.

Es ist Wohnraum für unterschiedliche Ansprüche entstanden von der kleinen 3-Zimmer-Wohnung mit 63 m² über die 100 m² große 4-Zimmer-Wohnung für Familien bis hin zur Penthousewohnung im Dachgeschoss.

Die großen Glasfronten und Balkone bieten bereits ab dem zweiten Stock einen atemberaubenden Blick auf Schönenbergkirche, Basilika und Schloss auf der einen sowie auf den Albtrauf bis hin zu den Kaiserbergen auf der anderen Seite. Die Brenner+Ebert GmbH ist seit über 25 Jahren als Projektentwickler und Bauträger tätig. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung und dem Bau von barrierefreien Stadtwohnungen sowie Wohnungen in zentralen Ortslagen im Ostalbkreis, welche immer in besonders ressourcenschonender und nachhaltiger Bauweise entstehen.

Darüber hinaus versteht sich der Investor als Plattform für neue städtebauliche Ideen und Entwicklungen.

Das Führungsteam der Brenner+Ebert GmbH - Geschäftsführer Wolfgang Ebert (Mitte) mit den Prokuristen Benno Seitz (links) und Marius Brenner (rechts) Foto: Brenner + Ebert
Das Führungsteam der Brenner+Ebert GmbH - Geschäftsführer Wolfgang Ebert (Mitte) mit den Prokuristen Benno Seitz (links) und Marius Brenner (rechts) Foto: Brenner + Ebert

Aktuelle und anstehende Projekte.

Auch zukünftig hat sich das Unternehmen das Thema Energieeffizienz als oberstes Ziel gesetzt, wobei vollständig auf fossile Energieträger verzichtet wird.

Derzeit realisiert der Bauträger eine weitere attraktive Wohnbebauung in der Lauchheimer Ortsmitte, bei der aktuell noch freie Wohnungen zum Verkauf stehen. Für alle Wohnungen liegt bereits eine KfW Förderzusage vor, bestehend aus einem günstigen Darlehen in Höhe von 151.000 € samt Tilgungszuschuss von 19.250 €, welche von den Käufern in Anspruch genommen werden kann.

Für das Jahr 2023 sind erneut zwei vielversprechende Projekte in Ellwangen in Planung. Eine Wohnbebauung wird in der Kernstadt realisiert, mit traumhaftem Blick auf Schloss und Basilika.

Ein weiterer Neubau ist in direkter Nachbarschaft zum Gelände der Landesgartenschau im Ortsteil Rotenbach geplant. Auch diese Bauvorhaben werden im höchsten Energiestandard realisiert und kommen vollständig ohne die Nutzung fossiler Energieträger aus. So kann den künftigen Bewohnern auch bei weiterhin steigenden Energiekosten bezahlbarer Wohnraum mit geringen Nebenkosten angeboten werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.brenner-ebert.de